Eingang über mich Multiple Sklerose Fische-Frauen Katzen Hunde Puppen Banner
Gedichte Selbstliebe Helden zum Schmunzeln Renis Grafik Grusskarten Kontakt  
      Impressum      
      Gästebuch      
 

 

meine Hunde

Diese Seite soll eine Erinnerung an meine Mädels sein, die mir unheimlich fehlen.

Ich war von 1977 bis 2006 Mitglied im Verein für Deutsche Schäferhunde und ab 1992 habe ich unter dem Zwingernamen "von der grünen Insel" auch einige Würfe gemacht. Durch meine Erkrankung an Multipler Sklerose ist mir meine Züchtertätigkeit mittlerweile nicht mehr möglich. Ich habe mich selbst immer nur als Hobbyzüchterin verstanden (max. ein Wurf pro Jahr). Aber auch dies ist zu meinem großen Bedauern nicht mehr durchführbar.

Da es mir auch nicht mehr möglich ist, eigene Hunde zu halten, habe ich mich 2006 schweren Herzens entschlossen, meine Mitgliedschaft zu kündigen. Das monatlich erscheinende SV-Magazin hat jedes mal bei Eintreffen wieder schmerzlich die Erinnerung wachgerufen, was mir verloren ging.

 

der Deutsche Schäferhund  -  Rassebeschreibung    klick mich

Suchen / Schützen / Retten    klick mich

 

Hier habe ich einige Geschichten zusammen getragen, die zum Nachdenken anregen sollen.    klick mich

 

 

Tess vom Heerbusch

 

Tess war meine Deutsche Schäferhündin, die leider mit 8 Jahren viel zu früh verstorben ist. Sie war die Mutter meiner alten Dame Freya, der sie auch ihr einwandfreies und freundliches  Wesen vererbt hat.

 

Freya vom Heerbusch

 

Freya war eine Tochter von Tess aus dem ersten Wurf. Sie wurde im Juli 1995 geboren und lebte nach dem Tod ihrer Mutter im Jahr 2000 wieder bei mir. Als Welpe ging sie an einen befreundeten Züchter, von dem ich seinerzeit Tess gekauft hatte. Nach dem Tod von Tess habe ich sie zu mir genommen, da ihr Besitzer wegen einiger Nachbarn Haltungsprobleme hatte.
 
Sie war bis ins Alter munter und verspielt wie ein junger Hund.
 
Im Frühjahr 2007 ist sie ganz ruhig eingeschlafen.

 

 

Grazia vom Fiemereck

 

Grazia wurde im September  1999 geboren und kam im Alter von 4 Jahren zu mir. Ich habe sie von dem befreundeten Züchter geschenkt bekommen, der sie aus schlechter Haltung herausgeholt hat.

Sie war völlig abgemagert und in keiner guten Verfassung - weder körperlich noch psychisch. Mit viel Geduld und guter Pflege ist sie wieder zu einer gesunden, schönen Hündin geworden.
 
Nachdem ich meine Zwingeranlage aufgeben musste, haben die Nachmieter des Grundstücks sie übernommen. Ein paar Monate später ist sie mit meiner Erlaubnis zu einem sehr netten Schulhausmeister-Ehepaar gegangen. Sie war dort alleiniger Hund, lebte im Haus, durfte auf der Couch liegen und war rundum glücklich und zufrieden.
 
Ende 2009 habe ich die traurige Mitteilung erhalten, dass auch Grazia gestorben ist - sie hatte Krebs. Eine Operation konnte ihr nur ein kleines bisschen mehr Zeit schenken.

 

 

Freya und Grazia

 

zwei Freundinnen
müde und erschöpft nach "getaner Arbeit"

 

 

Design by Reni Schulte